Landschaftspflege

Pflege von extensiven Flächen und Wiesenkopierverfahren

Wiesenkopieren

Auf die Pflege von Extensivflächen haben wir uns spezialisiert:

  • Artenanreichung auf extensiven Wiesen mit heimischem Saatgut
  • Mähen von Langgras
  • Mähen oder Mulchen von Steilflächen
  • Mähen von schutzbedürftigen Wiesen
  • Erst- und Folgepflege von Ausgleichsflächen
  • Mähen von schwer zugänglichen Flächen
  • Schnittgutentsorgung
  • Anlegen von Blühstreifen

Das Wiesenkopierverfahren

Funkmäher

Artenvielfalt ist nicht erst seit dem Volksbegehren in aller Munde. Im Bundesnaturschutzgesetz §40 ist verankert, dass lediglich noch gebietsheimisches Saatgut auf  Einsaatflächen außerhalb der landwirtschaftlichen Nutzung z.B. Ausgleichsflächen, Dämme usw. ab 1. März 2020 zu verwenden ist. Die Ausbringung auswertiger Sorten ist ab diesem Termin von der zuständigen Behörde zu genehmigen.

Gebietsheimische Wiesensamen als Chance

„Wir sehen die Wendung hin zu gebietsheimischen Wiesensamen als Chance“, erklärt Hans Kirchberger, Projektleiter bei der pro communo AG. „Unsere Landwirte haben die Möglichkeit ihre artenreichen Extensivflächen zur Ernte von Wiesensamen zur Verfügung zu stellen.“ Nach der Samenernte können die Flächen wie gewohnt für die Heuernte genutzt werden. Das Entscheidende für die pro communo AG ist nicht nur die Samenernte, sondern auch die Folgeaufträge, die daraus für die Landwirte entstehen: Ansaat neuer Flächen und ihre Pflege.

Die Ernte von gebietsheimischem Saatgut setzt Fachwissen, Spezialtechnik und die genaue Beobachtung der Fläche voraus.  

Wie läuft die Ernte von Wiesensamen ab?

Mit einem speziellen Wiesensamen-Harvester wird die Fläche streifenförmig abgebürstet. Das Gerät ist handgeführt. Die geernteten Samen und Blütenstände sammeln sich im Innenraum der Maschine. Es werden etwa 60% der Samen geerntet, der Rest verbleibt auf der Fläche. Damit wird der Lebensraum für die heimischen Insekten erhalten. Die geernteten Samen werden getrocknet, gedroschen und in Säckchen gefüllt. Die Wiesensamen sind ein Jahr haltbar, dadurch lässt sich die Ernte der Samen von der Aussaat neuer Flächen zeitlich abkoppeln.

 


Ihre Ansprechpartner:

Hans Kirchberger

Hans Kirchberger

  • Projektmanager Wiesenkopierverfahren
  • Erschließen neuer Geschäftsfelder

Martin Stahl - Projektleiter

Martin Stahl

Projektleiter

  • Grünflächenpflege
  • Winterdienst